Fenster im Kontext des Klimawandels

Veröffentlicht am 20.11.2023 14:08 von NH-Nachrichten

Visits: 2219

Fensterfachtagung des Fachverbandes Tischler NRW informiert am 24. Januar 2024 in Lünen über aktuelle Entwicklungen aus der Branche

Neben den Fachvorträgen spielt bei der Fensterfachtagung der Austausch der Teilnehmerinnen und Teilnehmer unter einander eine zentrale Rolle. Foto: Fachverband

Bei der Erreichung der von der Bundesregierung vorgegebenen Klimaziele spielt die energetische Gebäudesanierung eine zentrale Rolle – und damit der gesamte Bereich der Fenster, Türen und Fassaden. Mit der Fensterfachtagung in Lünen informiert der Fachverband Tischler NRW Tischlereien am 24. Januar 2024 über aktuelle Entwicklungen bei Produkten, bei der Verarbeitung und in Sachen rechtlicher Vorgaben.

Auf dem Programm der Fensterfachtagung steht unter anderem ein Blick auf die Anforderungen an Glas im Bauwesen, Einsatzgebiete der verschiedenen Glasarten und auf typische Ursachen von Glasschäden. Der Fachberater und Glas-Experte Ekkehard Wagner widmet sich unter anderem der Belastbarkeit von Glas, zeigt häufig auftretende Glasschäden auf und erläutert die visuellen Beurteilungsrichtlinien.

Erfahrungen mit neuen Arbeitszeitmodellen
Wie wird sich der Klimawandel auf das thermische und energetische Verhalten von Gebäuden auswirken? Wie können Fenster künftig nachhaltig zur Kühlung der Räume bei hohen Außentemperaturen im Sommer beitragen? Diesen und weiteren Fragen zur Rolle des Fensters im Kontext des Klimawandels widmet sich der Ingenieur Dr. Stephan Schlitzberger. Weiterhin steht auf dem Tagungsprogramm das Thema „Vier-Tage-Woche“, bei dem zwei Unternehmen ihre Erfahrungen mit neuen Arbeitszeitmodellen schildern. Ein Überblick über neue Herausforderungen durch Gesetze, Normen und Richtlinien – unter anderem das Gebäudeenergiegesetz und den Sachstand zum Thema Asbest – rundet die Tagung ab.

Die Fensterfachtagung startet am 24. Januar 2024 um 9:30 Uhr (Ende gegen 16:30 Uhr) im Ringhotel am Stadtpark in Lünen (Kurt-Schumacher-Straße 43, 44532 Lünen). Die Kosten betragen für Innungsmitglieder 142 Euro (zzgl. MwSt.), Nicht-Mitglieder zahlen 179 Euro (zzgl. MwSt.).

Informationen unter: www.tischler.nrw/seminare

Fachverband des Tischlerhandwerks Nordrhein-Westfalen
Kreuzstraße 108 – 110
D-44137 Dortmund
T.  +49 (0)231 / 91 20 10-0
verband@tischler.nrw

 

Print Friendly, PDF & Email