Diisocyanate-Schulung für Auszubildende

Veröffentlicht am 02.03.2024 12:15 von NH-Nachrichten

Visits: 983

Neu auf dem Tischler-Schreiner-Campus: Schulungsvideo und Lernkontrolle zum Umgang mit den Gefahrstoffen

Den richtigen und sicheren Umgang mit diisocyanathaltigen Produkten erklärt Guido Heeß, Fachkraft für Arbeitssicherheit bei SIAM, den Auszubildenden im Schulungsvideo.
Bild: Tischler NRW

Klebstoffe, Schäume, Lacke, Harze, Beschichtungs- und Dichtstoffe: Wer mit Produkten arbeitet, die Diisocyanate enthalten, darf diese laut eines Beschlusses der Europäischen Kommission nur nach einer vorherigen Schulung verwenden. Auf dem Tischler-Schreiner-Campus können Auszubildende ab sofort ein entsprechendes Schulungsmodul der SIAM Gesellschaft für Arbeitsschutz mbH nutzen.

Isocyanate und Diisocyanate sind Grundbausteine für Polyurethan (PU). In der noch nicht ausgehärteten Form gelten sie als krebsverdächtig und gesundheitsbelastend. Wenn sie unsachgemäß angewendet werden, können sie zu Atemwegs- und Hauterkrankungen führen. Welche Produkte das im Einzelnen sind, ist leicht zu erkennen. Denn seit vergangenem Jahr sind die Hersteller verpflichtet, diese auf der Verpackung mit folgendem Hinweis zu kennzeichnen: „Ab dem 24. August 2023 ist vor der industriellen oder gewerblichen Verwendung eine angemessene Schulung erforderlich.

Schulungsvideo und Lernkontrolle
Das Modul für die Diisocyanate-Pflichtschulung Level 2 auf dem Tischler-Schreiner-Campus umfasst ein Schulungsvideo und eine Lernkontrolle. In dem Video erläutert Guido Heeß, Fachkraft für Arbeitssicherheit bei SIAM, unter anderem den richtigen Umgang mit diisocyanathaltigen Produkten. Anschließend müssen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer 14 Fragen zu dem Thema beantworten und erhalten dann ein entsprechendes Teilnahme-Zertifikat.

Das Modul zur Diisocyanate-Pflichtschulung für Auszubildende gibt es auf dem Tischler-Schreiner-Campus: www.tischler-schreiner-campus.de

Fachverband des Tischlerhandwerks Nordrhein-Westfalen
Kreuzstraße 108 – 110
D-44137 Dortmund
Kontakt
T.  +49 (0)231 / 91 20 10-0
verband@tischler.nrw

Print Friendly, PDF & Email