Baugewerke mit drei Freisprechungsfeiern

Veröffentlicht am 31.07.2020 10:05 von Redaktion

Aufrufe: 46

PRESSEMITTEILUNG                                                                                         27.07.2020

 

Drei Innungen sprechen an einem Abend 45 Auszubildende frei

Mit drei kleineren statt einer großen Freisprechungsfeier haben die Innungen der Baugewerke am Freitag unter Corona-Bedingungen ihre Auszubildenden in den Gesellenstand erhoben. 45 Absolventen der Sommergesellenprüfung 2020 wurden offiziell freigesprochen, darunter 8 Fliesenleger, 7 Maurer, 4 Hochbaufacharbeiter, 10 Straßenbauer, 4 Tiefbaufacharbeiter, 11 Zimmerer und 1 Ausbaufacharbeiter. Eingeladen zu den Freisprechungsfeiern hatten die Baugewerbe-Innung Dortmund und Lünen, die Straßen- und Tiefbau-Innung Dortmund und die Stukkateur- und Zimmerer-Innung Dortmund und Lünen.

Insgesamt mit der Winter-Gesellenprüfung 2019/2020 haben 8 Maurer, 4 Hochbaufacharbeiter, 9 Fliesenleger, 14 Straßenbauer, 6 Tiefbaufacharbeiter, 13 Zimmerer und 1 Ausbaufacharbeiter ihre Gesellen- bzw. Abschlussprüfung 2019/2020 erfolgreich absolviert.

 

Gratulation und gute Wünsche für die Zukunft

Herzlich begrüßt wurden die frischgebackenen Gesellen von den Obermeistern der Innungen Torsten Schlegel (Stukkateur- und Zimmerer-Innung), Thomas Pape (Baugewerbe-Innung) und Martin Höhler (Straßen- und Tiefbau-Innung). Die eigentlichen Freisprechungen wurden dann feierlich, aber mit gebührendem Corona-Abstand durchgeführt. Anschließend erfolgte jeweils die Ehrung der Prüfungsbesten. Auszeichnungen für die besten Abschlüsse erhielten:

 

  • Zimmerer
    Florian Kögler, Ausbildungsbetrieb: Marcus Heß, Dortmund
  • Maurer
  • Philipp Wilhelm Heimken, Ausbildungsbetrieb Karl Jücker GmbH & Co. KG, Selm

 

„Es sind außergewöhnliche Umstände, unter denen Sie in diesem Jahr Ihre Sommer-Gesellenprüfung abgelegt haben und unter denen wir Ihren Abschluss feiern“, betonte Innungs-Geschäftsführer Ass. Joachim Susewind in seinem Schlusswort. „Trotzdem ist Ihr Gesellenbrief ein hochwertiger Einstieg in ein erfolgreiches Berufsleben im Handwerk, zu dem wir Ihnen alle viel Erfolg wünschen. Gebaut wird immer und mit Blick auf den Fachkräftemangel am Bau haben Sie aktuell hervorragende Perspektiven in Ihren Berufen.“

Den Förderpreis der Handwerkskammer Dortmund, den Joachim Susewind in seiner Funktion als Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Dortmund und Lünen im Namen der Handwerkskammer Dortmund übergab, bekam in diesem Jahr Zimmerer Florian Kögler, Ausbildungsbetrieb Marcus Heß, Dortmund, verbunden mit einem Bildungsgutschein in Höhe von 500 Euro.

 

Besondere Belobigungen für hervorragende praktische Leistungen bei den Prüfungen erhielten:

  • Ÿ Straßenbauer Hüssein Rezai, Ausbildungsbetrieb Möckel Bauunternehmung GmbH &    Co. KG, Dortmund
  • Ÿ Tiefbaufacharbeiter Lassana Kamissoko, Ausbildungsbetrieb Egon Duys Straßen-  und Tiefbau GmbH, Hagen.

Mit einem Buch geehrt wurden für ihre guten Leistungen:

  • Ÿ Maurer Rene Jasler, Ausbildungsbetrieb Tempel Bau Nord GmbH, Dortmund
  • Ÿ Maurer Benedikt Plaga, Ausbildungsbetrieb Dirk Reinisch, Wetter
  • Ÿ Hochbaufacharbeiter Tim König, Ausbildungsbetrieb Rundholz GmbH & Co. KG, Dortmund

 

Ÿ Zimmerer Jan Maximilian Brenscheidt, Ausbildungsbetrieb Zimmermann GmbH, Bochum

Ÿ Zimmerer Sören Weimann, Ausbildungsbetrieb Werner Lüddecke, Sprockhövel

Ÿ Ausbaufacharbeiter Tim Oliver Ciprina, Ausbildungsbetrieb Marcus Heß, Dortmund

 

 

Nach der Freisprechung stellten sich die frischgebackenen Gesellinnen und Gesellen der Baugewerke für Erinnerungsfotos auf.

 

 

 

 

Kontakt und Nachfragen:

Kreishandwerkerschaft Dortmund und Lünen
Körperschaft des öffentlichen Rechts
Hauptgeschäftsführer Ass. Joachim Susewind
Lange Reihe 62 | 44143 Dortmund
Tel: 0231 5177-120 | Fax: 0231 5177-196
E-Mail: susewind@handwerk-dortmund.de
www.handwerk-dortmund.de

Print Friendly, PDF & Email