Handwerksbetriebe in NRW am Diversity-Tag mit Integrationspreis gewürdigt

Veröffentlicht am 27.05.2022 11:06 von NH-Nachrichten

Aufrufe: 2578

| Auszeichnung für besondere Integrationsleistungen: 

Anlässlich des bundesweiten 10. Diversity-Tags am 31.05.2022 zeichnen die Handwerkskammern in NRW und der Westdeutsche Handwerkskammertag aus Düsseldorf insgesamt sieben NRW-Handwerksbetriebe aus, die sich in besonderer Weise für die Integration in Ausbildung und Beschäftigung von Menschen mit ausländischer Herkunft einsetzen. Für die Identifizierung haben die Handwerkskammern in NRW in ihren jeweiligen Bezirken recherchiert und die Preisträger und Preisträgerinnen ausgewählt. In NRW erhalten damit insgesamt sieben Handwerksbetriebe von ihrer Handwerkskammer die besondere Auszeichnung, die mit einem Preisgeld in Höhe von jeweils 500 Euro verbunden ist. Zudem erhält jeder Betrieb für seine Integrationsleistungen eine Urkunde, welche die Integrationsleistungen würdigt und die gemeinsam von der Handwerkskammer, dem Westdeutschen Handwerkskammertag sowie dem NRW-Integrationsministerium ausgestellt wird.

Die Preisgelder und Urkunden werden von den Spitzenvertretern und Spitzenvertreterinnen der Handwerkskammern jeweils persönlich überreicht.

Welche Handwerksbetriebe in diesem Jahr für ihr Engagement geehrt werden, wird nach den Verleihungen bekanntgegeben.

Berthold Schröder, WHKT-Präsident: »Ob wir die Leistungsfähigkeit und wirtschaftliche Stabilität des Handwerks perspektivisch sichern können, ist maßgeblich davon abhängig, ob wir das Thema Fachkräftesicherung meistern. Wesentlich dafür: die Fachkräfteeinwanderung. Damit diese im Handwerk allerdings gut gelingt, brauchen wir einerseits die nötigen Unterstützungsstrukturen und leistbaren bürokratischen Prozesse, andererseits sind Betriebe notwendig, die sich auf den Weg machen und gemeinsam mit interessierten Fachkräften aus Drittstaaten die Chancen nutzen. Der Integrationspreis des Handwerks ist somit ein wichtiges Signal – insbesondere für die Fachkräftesicherung durch Zuwanderung im Handwerk.«

Matthias Heidmeier, WHKT-Hauptgeschäftsführer: »Vor dem Hintergrund der fürchterlichen Krise in der Ukraine kommt unserer gemeinsamen Verantwortung im Handwerk für Integration, Miteinander, Vielfalt und interkultureller Sensibilität eine neue, eine zusätzliche Verantwortung zu. Das Handwerk bietet denjenigen eine berufliche Perspektive und Unterstützung, die sich diese wünschen und dafür bereit sind.«

Der Integrationspreis Handwerk NRW wird alle zwei Jahre von den Handwerkskammern und dem Westdeutschen Handwerkskammertag in Kooperation mit dem NRW-Integrationsministerium und der Charta-der-Vielfalt im Zeitraum des Diversity-Tags vergeben.

Print Friendly, PDF & Email