Maler- und Lackierer-Innung spricht 40 Auszubildende frei

Veröffentlicht am 22.08.2022 16:47 von Redaktion

Aufrufe: 512

Dortmund, den 22.08.2022

Feierliche Veranstaltung im Ausbildungszentrum des Handwerks / Dortmunder Bürgermeister Norbert Schilff war Festredner

Für ein Erinnerungsbild zum Abschluss der Ausbildung stellten sich die freigesprochenen Gesellinnen und Gesellen am Ende der Veranstaltung auf ein Gerüst.
Fotos: Maler- und Lackierer-Innung Dortmund und Lünen

Nach zwei Jahren deutlich reduzierter und Corona-gerechter Freisprechungsfeiern konnte die Maler- und Lackierer-Innung Dortmund und Lünen am Freitag endlich wieder ihre Auszubildenden standesgemäß in den Gesellenstand erheben. Insgesamt 40 Absolventinnen und Absolventen der Winter-Gesellenprüfung 2021/2022 und der Sommergesellenprüfung 2022 erhielten im Ausbildungszentrum des Handwerks in Dortmund Körne ihren Gesellenbrief. Insgesamt wurden im Beruf Maler- und Lackierer/in 17 Prüflinge der Sommer-Gesellenprüfung 2021 und 11 der Winter-Gesellenprüfung 2020/2021 in den Gesellenstand erhoben. Gleichzeitig wurden 10 Bau- und Metallmaler/innen sowie 2 Bauten- und Objektbeschichter/innen freigesprochen.

Großes Lob für Engagement

„Sie haben Ihren Beruf in einer ausgesprochen schweren Zeit erlernt“, so Obermeister Matthias Behr in seiner Ansprache. „Aber das macht ihren Gesellenbrief nicht weniger wertvoll – im Gegenteil. Er zeugt von großem Durchhaltevermögen und ist Beweis für einen Erfolg, den Sie sich hart erarbeitet haben. Herzlichen Glückwunsch.“ Der Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft und Geschäftsführer der Maler- und Lackierer-Innung Joachim Susewind richtete sich in seiner anschließenden Rede nicht nur Glückwünsche  an die erfolgreichen Absolventen, sondern sprach auch den ausbildenden Betrieben, den Berufsschullehrern, den Mitgliedern der Gesellenprüfungsausschüsse, Eltern, Partnern und Freunden der neuen Gesellinnen und Gesellen ein großes Dankeschön für ihr Engagement aus.

Bürgermeister überbringt Glückwünsche der Stadt

Gratulation für die besten Auszubildenden der Maler und Lackierer: (v.l.) Prüfungsausschussvorsitzender Detlef Stolze, Niederlassungsleiter der MEG Rhein-Ruhr eG Lars Schild, Mateusz Sliwa vom Ausbildungsbetrieb Deutsche TGS GmbH, Obermeister Matthias Behr, Prüfungsausschussvorsitzender Peter Fuchs.
Fotos: Maler- und Lackierer-Innung Dortmund und Lünen

Als Festredner des Tages hatte die Innung den Dortmunder Bürgermeister Norbert Schilff gewinnen können. Er erinnerte in seiner Rede an die große wirtschaftliche Bedeutung des Handwerks für die Stadt und die Region: „Sie haben Ihren Abschluss genau zum richtigen Zeitpunkt gemacht. Die Auftragsbücher im Handwerk sind voll, Fachkräfte wie Sie werden dringend gesucht. In Deutschland wird das Handwerk sehr geschätzt und Sie haben die besten Chancen für eine erfolgreiche Karriere in Ihrem Beruf. Nutzen Sie sie.“

Bei der anschließenden Zeugnisübergabe durch die Vorsitzenden der Gesellenprüfungsausschüsse I und II Peter Fuchs und Detlef Stolze wurden auch die Prüfungsbesten des Jahrgangs geehrt. Es sind

  • Prüfungsbester Maler- und Lackierer
    Mateusz Sliwa vom Ausbildungsbetrieb Deutsche TGS GmbH
  • Prüfungsbeste Bau- und Metallmalerin
    Nina Trzebiatowski vom Ausbildungsbetrieb CJD Verbund NRW Nord

Der Prüfungsbeste Mateusz Sliwa wurde außerdem von Lars Schild, dem Niederlassungsleiter der MEG Rhein-Ruhr eG (Maler-Einkauf Rhein-Ruhr eG), mit dem Förderpreis der Malereinkaufsgenossenschaft ausgezeichnet.

In diesem Jahr noch Ausbildungsplätze frei

Zum Abschluss der Freisprechungsfeier appellierte Obermeister Matthias Behr an die anwesenden Gesellinnen und Gesellen, für ihren Berufsstand zu werben. „Wir haben derzeit noch Ausbildungsplätze in unseren Betrieben frei und Sie sind als erfolgreiche Absolventinnen und Absolventen die besten Botschafter unseres Berufs“, so der Obermeister. „Sprechen Sie darüber mit Verwandten und Freunden und werben Sie für eine Ausbildung im Maler- und Lackiererhandwerk.“ Wer sich für eine Ausbildung interessiert, findet Fachbetriebe der Innung im Internet unter www.maler.handwerk-dortmund.de Dort sind auch weiterführende Links zu Ausbildungs- und Praktikumsbörsen zu finden.

 

Gratulation für die beste Bau- und Metallmalerin: (v.l.) Obermeister Matthias Behr, Prüfungsausschussvorsitzender Detlef Stolze, Nina Trzebiatowski vom Ausbildungsbetrieb CJD Verbund NRW Nord, Prüfungsausschussvorsitzender Peter Fuchs.
Fotos: Maler- und Lackierer-Innung Dortmund und Lünen

Anschließend lud die Innung alle Anwesenden zu einem standesgemäßen Dämmerschoppen mit Leckerem vom Grill und kühlen Getränken ein.

 

Kontakt:

Maler- und Lackierer-Innung

Dortmund und Lünen

Geschäftsführer Joachim Susewind

Lange Reihe 62 | 44143 Dortmund

Tel:  0231 5177-123 | Fax:  0231 5177-196

niemeier@handwerk-dortmund.de

www.maler.handwerk-dortmund.de

 

Print Friendly, PDF & Email
Letzte Artikel von Redaktion (Alle anzeigen)





Ähnliche Nachrichten

  • Gemeinsam für gelingende Ausbildung stark machen!