SHK ESSEN erweitert Angebot um Elektrotechnik

Veröffentlicht am 15.08.2023 12:48 von NH-Nachrichten

Views: 1197

Essen | 15.08.2023

Elektrische Wärmeerzeugung und digitale Energiesysteme stehen ab sofort noch stärker im Fokus

Wenn die SHK ESSEN vom 19. bis 22. März 2024 das nächste Mal öffnet, wird es neben Sanitärtrends wie der digitalen Badplanung und verkürzten Montagezeiten auch um neue Heiztechnik gehen. Dabei hat die vergangene Laufzeit der Fachmesse eindrucksvoll gezeigt, dass die Zukunft des Heizens technologieoffen, nachhaltig und zunehmend elektrisch ist. Deshalb gehen die Messe Essen und der Fachverband SHK NRW als ideeller Träger der Veranstaltung den nächsten Schritt und erweitern das Angebot der SHK ESSEN um den energetischen Bereich der Elektrotechnik. Die neue Ausrichtung findet ihre Entsprechung auch im Namen des Top-Branchentreffs, der ab sofort als SHK+E ESSEN firmiert. Im Fokus des Heizungsbereichs stehen künftig noch stärker sektorübergreifende Lösungen für die effiziente Verzahnung von Wärme, Strom und Mobilität.

Den Ausgangspunkt des neuen Angebots bildet die Wärmepumpe.  Darüber hinaus erwarten die Besucher künftig beispielsweise auch Batteriespeicher, Energiemanagementsysteme, Photovoltaik, Wallboxen und Wechselrichter, die im Rahmen der Sektor-Kopplung zu einem ganzheitlichen System kombiniert werden. Hintergrund des Booms von mit Strom betriebenen Wärme- und Energiesystemen sind auch die Pläne der aktuellen Bundesregierung: Ab dem 1. Januar 2024 soll möglichst jede neu eingebaute Heizungmit mindestens65 Prozent Erneuerbarer Energie betrieben werden. Ab 2045 dürfen die Heizungen nicht mehr mit fossilen Energieträgern laufen.

Angebot für Fachinstallateure der Wärme- und Energietechnik

„Das letztjährige Sonderforum ‚Perspektive Strom, Photovoltaik und autarkes Heizen‘ erfreute sich bereits auf der vergangenen Messe eines äußerst großen Zuspruchs. Dies wird zur SHK+E ESSEN 2024 weiterentwickelt. Daran anknüpfend macht es nur Sinn daraus ein festes Angebot zu machen, mit dem wir neben dem SHK-Handwerk insbesondere Fachinstallateure und Servicetechniker für Elektrotechnik sowie Energieberater und Vertreter der Energiewirtschaft erreichen wollen“, erklärt Oliver P. Kuhrt, Geschäftsführer der Messe Essen. Hans-Peter Sproten, Hauptgeschäftsführer des Fachverbands SHK NRW, erläutert: „Technologieoffenheit ist die gelebte Philosophie des SHK-Handwerks. Strombetriebenen und nachhaltigen Wärme- und Energiesystemen kommt bei der Bestandssanierung und Neuinstallation eine zunehmend hohe Bedeutung zu. Diese Entwicklung wollen wir auf der SHK+E ESSEN künftig noch stärker abbilden.“

Auch der Bundesverband der Deutschen Heizungsindustrie begrüßt die neue Ausrichtung der Essener Fachmesse: „Das ist ein guter und konsequenter Schritt. Der Wärmepumpe fällt innerhalb der Wärmewende eine Schlüsselrolle zu. Die SHK+E ESSEN unterstreicht mit der Erweiterung ihres Angebots ihren Stellenwert als zukunftsgewandter Branchentreff für erneuerbare Energien, Nachhaltigkeit und Versorgungssicherheit im Wärmemarkt“, erklärt Andreas Lücke, Senior Expert beim Bundesverband der Deutschen Heizungsindustrie und Vorsitzender des Beirats der SHK+E ESSEN.

400 Aussteller aus 15 Ländern präsentierten vom 6. bis 9. September 2022 auf der SHK ESSEN ihr Angebot rund um Sanitär, Heizung, Klima und digitales Gebäudemanagement. Zu den Top-Themen auf der Fachmesse zählen technische Lösungen für die Umsetzung der Wärmewende, Hygiene und smarte Sanitärtrends.
06-09-2022/Essen/Germany
Foto /©MESSE ESSEN GmbH

13.500 potenzielle Kontakte für elektrische Energie- und Wärmesysteme

Die SHK+E ESSEN bildet in einem der größten Ballungsräume Europas den kraftvollen Branchen-Auftakt in das kommende Geschäftsjahr. Zuletzt interessierten sich über die Hälfte aller Besucher besonders für das Sonderforum Perspektive Strom, Photovoltaik und autarkes Heizen. Das entspricht 13.500 potenziellen Kontakten für die Anbieter von elektrischen Energie- und Wärmesystemen. Im Sanitärbereich mit seiner starken Markenpräsenz werden rationelle und optimierende Montagetechniken ein neuer Schwerpunkt sein. Dazu zählen beispielsweise Lösungen für die Installation von Rohrleitungskomponenten und vorgefertigten Montagesystemen, die Montage von Armaturen oder die Verwendung von Werkzeugen. Ob Sanitär, Heizung, Klima oder Elektro: Die SHK+E ESSEN ist der Treffpunkt der Entscheider: 69 Prozent der Fachbesucher sind an Einkauf und Beschaffung beteiligt. Interessierte Aussteller finden die Anmeldeunterlagen ab sofort unter www.shke-essen.de.

Besucher-Hotline
+49.(0) 201 7244-0

Ticket-Hotline
+49.(0) 201 7244-0

 

MESSE ESSEN GmbH

Messeplatz 1
D-45131 Essen
Telefon: +49 (0)201 72 44-0
Telefax: +49 (0)201 72 44-248
E-Mail

Print Friendly, PDF & Email