Herbstkonjunkturumfrage: Ihre Meinung ist gefragt!

Veröffentlicht am 12.09.2023 10:45 von NH-Nachrichten

Views: 473

12.09.2023

Vom 13. bis 22. September sind e-handwerkliche Betriebe wieder aufgerufen, an der ZVEH-Herbstkonjunkturumfrage teilzunehmen und so ein Bild von der wirtschaftlichen Situation in den E-Handwerken zu liefern.

Der Photovoltaik-Bereich erlebt derzeit einen neuen Höhenflug, das Baugeschäft dagegen kämpft mit einem dramatischen Einbruch. Um ein Bild davon zu bekommen, wie sich Entwicklungen am Markt auf die E-Handwerke auswirken, wie sich das Geschäft der Innungsbetriebe in den vergangenen Monaten entwickelt hat und welche Herausforderungen diese im Bezug auf die kommenden Monate sehen, führt der ZVEH zweimal jährlich eine Konjunkturumfrage durch. Gefragt ist dabei – wie immer – die Meinung möglichst vieler E-Unternehmer. Schließlich geht es darum, ein aussagefähiges Stimmungsbild zur konjunkturellen Entwicklung zu erhalten.

Die traditionelle Herbstkonjunkturumfrage startet am morgigen Mittwoch (13.09.) und läuft bis Freitag (22.09.). Sie erfolgt mithilfe eines Online-Links, der per E-Mail zugeschickt wird. Die Umfrage ist anonym und dauert nur wenige Minuten. In den Fragen geht es um die aktuelle Geschäftslage, eine Bewertung der vergangenen Monate und darum, welche Erwartungen es hinsichtlich der Geschäftsentwicklung in den kommenden Monaten gibt. Aber auch Themen wie der „Fachkräftebedarf“, „die Herausfordergen der Digitalisierung“ oder „Geschäftsentwicklung und Engagement im Bereich der Zukunftstechnologien“ stehen auf der Agenda.

Was passiert mit den Ergebnissen?
Die Daten aus der Befragung stellen für den Verband, aber auch für die Landesinnungsverbände, Innungen und Innungsfachbetriebe einen wichtigen Indikator für die wirtschaftliche Lage in den Betrieben dar und helfen der elektrohandwerklichen Organisation dabei, möglichen Handlungsbedarf früh zu erkennen – und entsprechend zu reagieren.

Darüber hinaus nutzt der ZVEH die Ergebnisse für die Interessenvertretung auf nationaler und europäischer Ebene, für den Dialog mit Wirtschaftspartnern sowie dazu, weitere Service- und Schulungsangebote zur Unterstützung der Innungsbetriebe zu entwickeln.

Nehmen Sie teil an der ZVEH-Herbstkonjunkturumfrage und helfen Sie damit, ein topaktuelles und aussagefähiges Bild von der konjunkturellen Entwicklung in den E-Handwerken zu bekommen.

Quelle: ZVEH

Zentralverband der Deutschen Elektro- und Informationstechnischen Handwerke (ZVEH)
Lilienthalallee 4
60487 Frankfurt am Main

Telefon: 069 247747-0
Telefax: 069 247747-19
E-Mail: zveh@zveh.de
Internet: www.zveh.de

Print Friendly, PDF & Email


« (Vorheriger Beitrag)