Am 29. Oktober ist Tag des Einbruchschutzes

Veröffentlicht am 02.10.2023 10:41 von NH-Nachrichten

Views: 552

E-Handwerke sorgen für Sicherheit in Privaträumen

Bild: Shutterstock – SpeedKingz / ArGe Medien im ZVEH

Am 29. Oktober ist Tag des Einbruchschutzes. Über 65.900mal wurde 2022 versucht, in Wohnungen und Häuser einzubrechen. Viele Einbrüche können durch die richtige Sicherungstechnik verhindert werden.

Die dunkle Jahreszeit steht vor der Tür. Bereits seit 2010 informiert die Polizei am Tag der Zeitumstellung (dieses Jahr am 29. Oktober 2023) unter dem Motto „Eine Stunde mehr für mehr Sicherheit“ über Einbruchschutz. Auch in diesem Jahr unterstützt die ArGe Medien im ZVEH die Kampagne und stellt Flyer, Pressetext und Werbebrief für Innungsfachbetriebe zur Verfügung. In diesem Jahr ist zusätzlich der E-Mail-Banner hinzugekommen.

Alle Unterlagen können im Marketingpool unter der Filtereinstellung „Einbruchschutz“ heruntergeladen werden. Bei dem Flyer besteht über den Werbemittel-Konfigurator die Möglichkeit der Individualisierung mit Firmenlogo und Adresse.

Auf der Endkundenwebseite www.elektrohandwerk.de werben die E Handwerke ebenso mit den Leistungen rund um das Thema Sicherheit. Über den direkten Link zur Fachbetriebssuche finden Kunden geeignete Betriebe in ihrer Nähe.

KfW bietet Fördermöglichkeiten
Damit sich Bauherren und Eigentümer wirkungsvoll vor Einbrüchen schützen können, stellt die KfW Bankengruppe einen umfassenden Maßnahmen- und Förderungskatalog zur Verfügung. Über das Förderprogramm der KfW-Bankengruppe „Altersgerecht Umbauen (Nr. 159)“ kann in Maßnahmen zum Einbruchschutz investiert werden.
Weitere Informationen unter www.k-einbruch.de.

Quelle:

Zentralverband der Deutschen Elektro- und Informationstechnischen Handwerke (ZVEH)
Lilienthalallee 4
60487 Frankfurt am Main

Telefon: 069 247747-0
Telefax: 069 247747-19
E-Mail: zveh@zveh.de
Internet: www.zveh.de

Print Friendly, PDF & Email


« (Vorheriger Beitrag)