Besondere Auszeichnung für Sieger der Deutschen Meisterschaft im Handwerk

Veröffentlicht am 05.02.2024 10:06 von NH-Nachrichten

Visits: 535

 

37 talentierte Junghandwerker stellten beim Wettbewerb ihr Können unter Beweis

Foto: Xian-Art

Kammerbezirk. Bei der „Deutschen Meisterschaft im Handwerk – German Craft Skills” (DMH) 2023 erzielten 37 vielversprechende junge Talente aus dem Bezirk der Handwerkskammer (HWK) Dortmund herausragende Leistungen und sicherten sich einen Platz auf dem Siegertreppchen. Anfang Februar lud die HWK Dortmund die Junghandwerkerinnen und -handwerker ins Bildungszentrum Hansemann in Dortmund ein, um diesen Erfolg gemeinsam mit rund 100 Gästen zu feiern.

Erfolge auf Kammer-, Landes- und Bundesebene
Die Gewinnerinnen und Gewinner auf Kammerebene, 10 Frauen und 27 Männern, wurden anhand der Ergebnisse der praktischen Prüfungsbereiche der Abschluss- und Gesellenprüfung ermittelt.
Von ihnen konnten 15 Talente auch auf Landesebene überragende Erfolge verzeichnen: Drei Teilnehmerinnen und Teilnehmer erreichten den dritten Platz, fünf belegten den zweiten Rang und sieben von ihnen sicherten sich den begehrten ersten Landessieg. Auf Bundesebene gab es sogar drei weitere Erfolge, wobei sich besonders die Technische Modellbauerin Wiebke Vollmer aus Bochum (Ausbildungsbetrieb Technische Universität Dortmund) und der Stuckateur Maximilian Buerger aus Wetter (Kunert Stuckateur- und Handwerksbetrieb GmbH aus Wetter) über ihren zweiten Bundessieg freuen konnten. Schornsteinfeger Robin Mauß aus Wuppertal (Ausbildungsbetrieb Bezirksschornsteinfeger Dirk Baunscheidt aus Ennepetal) wurde erster Bundessieger. Er wurde Anfang Dezember im Rahmen der Schlussfeier zur Deutschen Meisterschaft im Handwerk in Berlin gewürdigt. Die Ehrung erfolgte durch Michael Kellner, den Parlamentarischen Staatssekretär im Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz, sowie Jörg Dittrich, den Präsidenten des Zentralverbands des Deutschen Handwerks.

Auf Landes- und Bundesebene mussten sich die Teilnehmenden entweder bei praktischen Wettbewerben beweisen oder ihre Gesellenstücke und Prüfungsarbeiten bewerten lassen.

Die erfolgreichen Nachwuchshandwerkerinnen und -handwerker kommen aus Anröchte, Bochum, Dortmund, Essen, Gelsenkirchen, Hagen, Hamm, Hattingen, Herne, Kamen, Lippetal, Lünen, Menden, Möhnesee, Selm, Sprockhövel, Unna, Warstein, Waltrop, Werl, Werne, Wetter (Ruhr), Witten und Wuppertal und haben ihre Ausbildung im Bezirk der Handwerkskammer Dortmund absolviert.

Vize-Präsidentin Kerstin Feix und Geschäftsführerin Olesja Mouelhi-Ort übermittelten im Namen der Handwerkskammer Dortmund herzliche Glückwünsche an die Gewinnerinnen und Gewinner und betonten die herausragende Bedeutung ihres Erfolgs im Wettbewerb: „Sie haben gezeigt, dass Sie den Willen haben, mehr zu leisten als andere. Und dass Sie das Können haben, um zu gewinnen.“ Das Handwerk brauche talentierte Junghandwerker, die neue Impulse setzen und auch als Führungskräfte und Ausbilder die Begeisterung für ihren Beruf an andere weitergeben.

Weitere Informationen sowie Fotos von der Veranstaltung finden Sie online:
hwk-do.de/dmh2023

 

Kontakt

Handwerkskammer Dortmund

Sonja Raasch
Redakteurin Kommunikation
Ardeystraße 93
44139 Dortmund
Tel. +49 231 5493-113
presse@hwk-do.de

Print Friendly, PDF & Email