Februar, 2019

 

Ausbildungskonsens Nordrhein-Westfalen beschließt weitere Maßnahmen zur Stärkung der Aus- und Weiterbildung

Aufrufe: 46 Die Partner des Ausbildungskonsenses Nordrhein-Westfalen haben sich zum zweiten Mal in der laufenden Legislaturperiode in Düsseldorf zu einem Spitzengespräch getroffen.   Die Landesregierung teilt mit: Die Partner des Ausbildungskonsenses Nordrhein-Westfalen haben sich heute zum zweiten Mal in der laufenden Legislaturperiode in Düsseldorf zu einem Spitzengespräch getroffen. Dabei sicherten die Partner der Landesregierung Unterstützung bei Umsetzung des „Ausbildungsprogramms NRW“ zu. Zudem soll die Praxistauglichkeit der Landesinitiative „Kein Abschluss ohne Anschluss“ (KAoA), mit der der Übergang von der Schule in den Beruf gefördert wird, weiter verbessert werden. Und: Die PartnerMehr


Bildungskreis Handwerk informiert auf Jobmesse

Wo passt eine Jobmesse besser hin als ins Herz des Ruhrgebietes? Seit 2009 gehört die jobmesse dortmund fest in den Tourkalender. In diesem Jahr informierte auch der Bildungskreis Handwerk e.V. wieder über die Ausbildung im Handwerk.


Breite Anzeigenkampagne zu E-CHECK in Elektrofachzeitschriften

Der E-CHECK: ein klarer Umsatzbringer für alle Innungsmitglieder. Eine große Anzeigen-Kampagne in Elektrofachzeitschriften bringt die Vorteile auf den Punkt.

Der E-CHECK ist seit über 20 Jahren eine geschützte Marke der E Handwerke und darf nur von zugelassenen Innungsfachbetrieben durchgeführt werden. Und der E-Check bringt exklusive Vorteile für Innungsfachbetriebe. Dies bestätigt die ZVEH-Umfrage unter E-CHECK Innungsfachbetrieben, durchgeführt von der ifh Göttingen.


1. Expertenforum des Fachverbands SHK NRW voller Erfolg

136 Teilnehmer aus den Innungen Düsseldorf, Duisburg und Kreis Mettmann kamen zm ersten Expertenforum, ausgerichtet vom Fachverband SHK NRW im Hotel Krummenweg in Ratingen. Gut drei Stunden referierten die Experten des Fachverbandes über Themen, die derzeit die Branche umtreibt. Dabei stellte sich heraus: Die neue Berechnung der Luftverbrennungs bei Feuerungsanlagen nach der neuen TRGI 2018 sorgt für Verunsicherung.


Westfälischer Fliesentag: Gute Stimmung wegen Meistervorbehalt und Baukonjunktur

Doppelter Optimismus prägte den 18. Westfälischen Fliesentag: Zuversicht über die Wieder-Einstufung des Berufs Fliesen-, Platten- und Mosaikleger als Meisterberuf des Handwerks und Zuversicht über die Baukonjunktur in den nächsten Jahren. Sie werde der Branche weiterhin viel Arbeit „bescheren“. Für mehr Diskussionsstoff unter den 120 Teilnehmern sorgte dagegen das Thema Dichtbänder und Dichtecken sowie die notwendigen Abstimmungen mit den anderen Gewerken, um Bauvorhaben langfristig wasserdicht zu bekommen.


Drehstart für neuen Dortmunder "Tatort"

Die Dreharbeiten für den “Tatort” aus Dortmund haben gestern begonnen. In der 15. Folge “Monster” kommt das Team von Kommissar Peter Faber (Jörg Hartmann) einem Netzwerk von Kinderhändlern auf die Spur. Kontakte dazu unterhielt offenbar auch Markus Graf, der vermeintliche Mörder von Kommissar Fabers Familie.


Dortmund wird Mitglied der Deutsch-Chinesischen Industriestädteallianz

Dortmund tritt der Deutsch-Chinesischen Industriestädteallianz (ISA) bei. Durch die Mitgliedschaft soll die internationale Vernetzung Dortmunds gestärkt werden. Ziel der Industriestädteallianz ist es, den Austausch und die Zusammenarbeit zwischen chinesischen und deutschen Unternehmen sowie Wissenschafts- und Forschungsinstitutionen zu vertiefen, neue Informationskanäle zu eröffnen und gemeinsam wirtschaftliche Wachstumsfelder zu erschließen.


Bauverbände.NRW fordern gerechte und sozial verträgliche Abgaben für den Straßenausbau

Eine Abschaffung der Straßenausbaubeiträge wäre ein Irrweg und berge die Gefahr, dass die kommunalen Straßen in einen noch schlechteren Zustand geraten. Das befürchtet die Dachorganisation Bauverbände.NRW und hat sich deswegen in Briefen an die NRW-Landtagsfraktionen gewandt. Die Interessenvertretung des Bau- und des Straßen- und Tiefbaugewerbes reagiert damit auf die Volksinitiative des Bundes der Steuerzahler, die für eine Abschaffung dieser Beiträge votiert, und auf die Ankündigung der Landesregierung, bis Ostern einen Vorschlag für eine Neuregelung zu machen.


RWI – Leibniz-Institut legt Konjunkturbericht 2019 für Nordrhein-Westfalen vor

Das in Essen ansässige RWI – Leibniz Institut prognostiziert eine Fortsetzung des Aufschwungs in NRW, wenn auch mit nachlassender Dynamik. Das NRW-Wirtschaftsministerium hatte die Experten mit dem Gutachten zur wirtschaftlichen Entwicklung im Bundesland im Vergleich zur gesamtdeutschen Entwicklung beauftragt.


Positive Bilanz für Pink Floyd-Ausstellung

Die Dortmunder Kulturbetriebe sind zufrieden mit der Bilanz der Erlebnisausstellung “Pink Floyd: Their Mortal Remains”, die am Sonntag (10. Februar) im Dortmunder U zu Ende ging. Das technisch bisher aufwändigste Ausstellungsereignis in Dortmund habe zehntausende Menschen aus ganz Deutschland angelockt, bilanzierten die Verantwortlichen.