Bildungskreis Handwerk unterrichtet jetzt klimaneutral

Veröffentlicht am 30.06.2021 13:28 von Redaktion

Aufrufe: 247

 Pressemitteilung

 

                                                                                                                                                     Dortmund, 30.06.2021

Verein übernimmt einzigartige Vorreiterrolle beim Klimaschutz im regionalen Bildungsbereich / Sprachkurse werden ab sofort klimaneutral durch Spende an die gemeinnützige Umweltstiftung Wilderness International / Mit jedem seiner Sprachkurse schützt der BKH 80 Quadratmeter kanadischen Waldes

Den Wald und damit das Klima geschützt: Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Sprachkurse des BKH präsentieren zusammen mit Geschäftsführer Volker Walters (l.) und Koordinator Andreas Kümmel (r.) ihre Urkunden von Wilderness International. Foto: Bildungskreis Handwerk e.V.

Er ist in aller Munde: der erhebliche Klimawandel und was man dagegen tun kann. Während jedoch vielerorts noch über sinnvolle und umsetzbare Maßnahmen gestritten wird, ist der Bildungskreis Handwerk in Dortmund bereits tätig geworden. „Wir haben uns entschieden, aktiv etwas für unsere Umwelt zu tun und arbeiten ab sofort mit der anerkannten Umweltstiftung Wilderness International zusammen“, erklärt BKH-Geschäftsführer Volker Walters. „Dort haben wir den CO₂-Fußabdruck und die CO₂-Kompensationsfläche unserer Sprachkurse berechnen lassen und spenden nun für jeden Kurs 60 Euro an die Organisation. Ab Juli finden unsere Sprachkurse dadurch klimaneutral statt.“ Wilderness International kauft mit jeder 60-Euro-Spende 80 Quadratmeter Waldfläche in Kanada und schützt sie mit dem Erwerb vor der potenziellen Zerstörung durch Rohstoffabbau oder Abholzung. Als Beleg erhalten der BKH und die Kursteilnehmer ein Geodaten-Zertifikat und können genau sehen, wo die Waldfläche liegt, die durch die Initiative in ihrer natürlichen Form erhalten bleibt.

Klimaneutralität notwendig
„Der Wunsch nach Klimaneutralität kam spontan und sofort waren alle begeistert von der Initiative“, erzählt Andreas Kümmel, Koordinator des Sprachzentrums / telc-Prüfungszentrums, der sich um die Betreuung des Projekts kümmert. „Wir benutzen Papier, wir heizen die Kursräume, die Teilnehmer erreichen uns mit dem Auto und der Bahn – all das verursacht CO₂ und trägt damit zum Klimawandel bei.“ Die Experten von Wilderness International berechneten, dass jeder Kurs zwischen 480 und 800 Kilogramm CO₂ emittiert. Bei immerhin 25 Sprachkursen pro Jahr mit bis zu 500 Teilnehmenden kommt da einiges zusammen – umso wichtiger ist der Beitrag zum Klimaschutz durch den Schutz des Waldes.

Vorreiterrolle im Bildungsbereich
Sprachkurse klimaneutral zu gestalten gilt als Pilotprojekt im deutschen Bildungsbereich und der BKH ist federführend dabei. Weitere Dortmunder Sprachkursanbieter werden sich nach derzeitiger Planung der Aktion anschließen, sodass in einem nächsten Schritt rund 2.000 Sprachkurs-Teilnehmende jährlich klimaneutral unterrichtet werden können. Darüber hinaus sollen auch andere Arbeitsbereiche des BKH, wie zum Beispiel die beruflichen Umschulungen, ebenfalls klimaneutral werden.

Über Wilderness International
Wilderness International mit Sitz in Dresden und Berlin, schützt naturbelassene Flächen des Primärregenwaldes in Peru und die Regenwaldflächen an der Westküste Kanadas. Die gemeinnützige Stiftung hat das Ziel, besonders ökologisch wertvolle und akut bedrohte Wildnisgebiete zu erhalten. Die Organisation kauft die Wildnisgebiete rechtssicher per Grundbucheintrag und schützt sie für die Zukunft. Der Wildnisschutz ist konkret und direkt nachvollziehbar, da Spendende eine personalisierte Urkunde mit den Geokoordinaten des geschützten Waldstücks erhalten. Weitere Informationen finden Interessierte unter: www.wilderness-international.org.

Über den Bildungskreis Handwerk e.V.
Der Bildungskreis Handwerk e.V. ist seit mehr als 40 Jahren im starken Verbund mit der Kreishandwerkerschaft Dortmund und Lünen erfolgreich in der Aus- und Weiterbildung tätig. Auf einer Fläche von 10.000 Quadratmetern gibt es im Kompetenzzentrum Handwerk acht Werkstätten mit modernen Ausstattungen und qualifizierten Mitarbeitenden. Das Sprachzentrum des Bildungskreis Handwerk e.V ist lizensiertes Prüfungszentrum für die telc-Prüfungen, die in vielen Sprachen und in allen Stufen des Europäischen Referenzrahmens (A1, A2, B1, B2, C1, C2) für Erwachsene und Schüler abgelegt werden können. Zusätzlich zu den allgemeinsprachlichen telc-Prüfungen gibt es spezielle berufsorientierte Prüfungen (A2+Beruf, B1+Beruf, B2+Beruf).

 

 

Kontakt und Nachfragen

Bildungskreis Handwerk e.V.
Geschäftsführer Volker Walters
Lange Reihe 67, 44143 Dortmund
Tel.: 0231 5177-202; Fax: 0231 5177-203
E-Mail:
walters@handwerk-dortmund.de  
www.bildungskreis-handwerk.de

 

Print Friendly, PDF & Email