PLW 2022: Europas größter Berufswettbewerb startet

Veröffentlicht am 02.08.2022 09:10 von NH-Nachrichten

Aufrufe: 1419

Junghandwerkerinnen und Junghandwerker können sich noch bis zum 22. August bewerben

Foto: HWK Dortmund

 Kammerbezirk. Jedes Jahr treten die besten Nachwuchskräfte beim Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks (PLW – Profis leisten was) an. Neben Spaß und Anerkennung erhalten die Junghandwerkerinnen und Junghandwerker die Chance, sich ein Stipendium in Höhe bis zu 8.100 Euro, verteilt auf drei Jahre, für fachliche Lehrgänge zu sichern. Über die Handwerkskammer Dortmund können sich junge Spitzenkräfte aus der Region noch bis Montag, 22. August, anmelden.

Die Besten der Besten

Beim Leistungswettbewerb haben die besten Nachwuchskräfte aus dem Handwerk die Möglichkeit, ihr Können zu zeigen. „Alle, die ihre Gesellenprüfung mindestens mit der Note ,gut‘ abgeschlossen haben und zu diesem Zeitpunkt nicht älter als 27 Jahre waren, können mitmachen“, sagt Jörg Hamann, Ausbildungsberater bei der Handwerkskammer (HWK) Dortmund. Er freut sich jedes Jahr aufs Neue über die motivierten Junghandwerker und weiß: „Mitmachen lohnt sich!“. Eine Sieger-Urkunde, ergänzt er, mache sich zudem gut in den Bewerbungsunterlagen.

Die Sieger auf Kammer- und Landesebene werden anhand der Ergebnisse der praktischen Prüfungsbereiche der Abschluss- und Gesellenprüfung ermittelt. Auf Bundesebene müssen sich die Teilnehmer*innen entweder bei praktischen Wettbewerben beweisen oder ihre Gesellenstücke und Prüfungsarbeiten bewerten lassen.

Förderung für Sieger

Die ersten drei Gewinner des PLW auf überregionaler Ebene oder Junghandwerker, die ihrer Abschlussprüfung mindestens mit 87 Punkten bestanden haben, können sich bei der HWK Dortmund für ein Weiterbildungsstipendium der „Stiftung Begabtenförderung berufliche Bildung (SBB)“ bewerben. Mit dem Stipendium können fachliche Lehrgänge finanziert werden, zum Beispiel zur Handwerksmeisterin oder zum Handwerksmeister sowie Sprachkurse und Auslandsaufenthalte.

In ausgewählten Gewerken haben die Bundessieger sogar die Chance, an den EuroSkills – die Europameisterschaft der Berufe – teilzunehmen.

hwkdo.de/plw

Kontakt: Jörg Hamann, Ausbildungsberater, Tel.: 0231 5493-558, joerg.hamann@hwk-do.de

Print Friendly, PDF & Email
Letzte Artikel von NH-Nachrichten (Alle anzeigen)